top of page

5 Schritte zum Start mit FIMO Modelliermasse

Hier findest du alle wichtigsten Tipps, um mit FIMO zu beginnen


Mit der Modelliermasse Fimo (Polymerton) kannst du wunderschöne Schmuckstücke, dekorative Wohnaccessoires oder individuelle Geschenke herstellen. Das macht nicht nur viel Spaß, sondern du hast auch lange Freude an den fertigen Werkstücken. Damit dein Fimo-Projekt von Anfang an gelingt, ist es wichtig, einige Tipps beim Arbeiten mit der Modelliermasse FIMO zu beachten. Es gibt unzählige kreative Ideen zum Basteln mit FIMO. Deshalb gebe ich dir hier ein paar wichtige Hinweise, wie du am besten vorgehst.




Anleitung zum Arbeiten mit Polymerton:

5 wichtige Schritte bevor du loslegst


Bevor du damit beginnst, die FIMO Modelliermasse zu verarbeiten, solltest du folgende 5 Schritte berücksichtigen:


1. Die richtige Arbeitsunterlage


Nutze eine geeigneten Arbeitsunterlage, am besten eine Glasplatte oder eine glatte Fließe. Sie sollte absolut glatt sein. Das verhindert unerwünschte Abdrücke im FIMO. Zudem lässt sich die Modelliermasse dank der Beschaffenheit der Unterlage leicht davon lösen.



2. Reinige deine Werkzeuge und deine Hände bevor du anfängst


Reinige sowohl deine Werkzeuge als auch deine Hände am besten mit einem Feuchttuch. Es ist sanft zur Haut, besonders wenn du viel mit FIMO arbeitest, und entfernt Staub sowie Verunreinigungen, sodass diese nicht auf die Modelliermasse übertragen werden.





3. Packe den FIMO-Block richtig aus


Bevor du mit FIMO arbeiten kannst, musst du den Block Farbe natürlich erstmal auspacken. Und da gibt es einen pfiffigen Trick: denn auf der Rückseite des Blocks gibt es eine Lasche, die du leicht auseinanderziehen kannst. Achte darauf, die Verpackung richtig zu öffnen, damit sie intakt bleibt. So kannst du übrig gebliebene Modelliermasse später wieder darin einwickeln und länger haltbar machen.



4. Anleitungsgemäßes Härten der FIMO-Modelliermasse


Viele sprechen immer von "Fimo im Ofen backen" aber eigentlich heißt es "härten". Denn beim Härten wird FIMO lediglich fest, während Farbe und Form der Modelle fast unverändert bleiben. Rund um das optimale Härten von Fimo gibt es unzählige Meinungen. Entgegen der Anweisung auf der Packung packe ich seit Jahren mein Fimo bei 100 Grad 20 Minuten lang. Dazu haben ich sogar einen separaten Blogartikel geschrieben.



5. Angemessene Lagerung von FIMO


Wenn du am Ende noch Fimo Modelliermasse übrig hast, kannst du sie aufbewahren und wiederverwenden. Ofenhärtendes FIMO muss du staubfrei, aber nicht zwingend luftdicht verpacken. Schütze es aber dringend vor Hitze und Sonne.

Mein Tipp für dich: bewahre es am Besten in Alufolie oder PE-Beuteln an einem kühlen, trockenen Ort auf. Und vermeide den Kontakt mit Polystyrol, PVC und Styropor.


Und jetzt viel Spaß bei deinem Start mit Fimo Modelliermassen.

Natürlich findest du bei mir im Shop viele tolle Fimo Farben:




40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Polymerton-Tools

Comments


bottom of page