top of page

Wo kriege ich gutes Schmuck-Material her?

Aktualisiert: 10. Juni

Und woran erkenne ich gutes Schmuck-Zubehör?


Heute geht es um die Materialbeschaffung. Abgesehen von der Modelliermasse/ dem Polymerton und den anderen Tools benötigen wir für schönen handgefertigten Schmuck ja auch noch zusätzliches Material wie Binderinge, Ketten, Fassungen, Anhänger, usw. Aber wo bekomme ich die her und auf was muss ich achten? Diese Tipps möchte ich euch heute an die Hand geben und euch auch noch meine zwei Lieblings-Shops verraten...


Zu Beginn habe ich mein Material im Fachhandel gekauft. Um ein Gefühl für die Größe und das Material zu bekommen. Außerdem wollte ich mich inspirieren lassen, was es denn so alles gibt. Nach den ersten fertigen Schmuckstücken und Verkäufen habe ich dann recherchiert, wo ich dieses Material günstiger und in größeren Mengen bekommen könnte. Damit ich meine Modelle besser kalkulieren und bepreisen kann. Da stößt man natürlich unweigerlich auf unheimlich viele Onlineshops mit massig vielen Artikeln. Aber welche davon sind gut? Welche Teile sehen live auch noch so schön aus? Und vor allem welches Material wird in der Regel gut vertragen?


So habe ich erstmal wahllos darauf los bestellt. Ohne mir viele Gedanken zum Material zu machen. Und dabei habe ich natürlich sehr viel Lehrgeld bezahlt. Denn ich merkte relativ schnell, dass sich einige Materialien wie Messing oder Kupfer schnell verfärbten oder man bei manchen Shops einfach nur Schund bekommt. PS: Ich habe eine ganze Kiste unbrauchbares Material hier rumliegen ;-)

Umstellung auf qualitativ hochwertigeres Material

So habe ich nach und nach alle meine Modell auf Edelstahl oder 18k vergoldet umgestellt. Damit habe ich bisher die besten Erfahrungen gemacht. Denn in der Regel werden diese Materialien gut vertragen, sind pflegeleicht und verfärben sich nicht. Hier achte ich besonders darauf, dass alles was direkten Kontakt mit der Haut hat, wie zum Beispiel Ketten oder Ohstecker, aus antiallergenem Edelstahl besteht oder eine hochwertige Plattinierung hat, also zum Beispiel 18 Karat vergoldet. 18k Gold und Edelstahl ist in dem meisten Fällen eine sichere Wahl, was die Hautverträglichkeit angeht.


Achtung Abmahnfalle "nickelfrei"

TIPP: Bitte seid vorsichtig mit der Nutzung des Begriffs "nickelfrei". Wenn ihr kein Zertifikat oder einen anderen Nachweis des Herstellers habt, dass das Material wirklich nickelfrei ist, dürft ihr den Begriff "nickelfrei" in der Beschreibung eures Schmuckstücks nicht verwenden Das ist ein häufiger Abmahngrund. Dazu kann ich euch besonders den Artikel der IT Recht Kanzlei zur richtigen Kennzeichnung bei Schmuck * ans Herz legen.


Europäischer Hersteller oder international??

Grundsätzlich kann man nicht sagen, dass ihr nur bei europäischen Herstellern oder Händlern bestellen solltet. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit chinesischen Herstellern wie z.B. Pandahall und Doreenbeads gemacht. Aber auch dort wusste ich erst nach langen Recherchen und Ausprobieren, welche Teile live wirklich auch so gut aussehen wie im Onlineshop. Weiterhin müsst ihr dort beachten, dass man defekte, falsch gelieferte oder falsch bestellte Ware nicht so einfach wieder zurück schicken kann. Auch Zollgebühren können unerwartet anfallen. Und vor allem dauert der Versand aus China sehr lange (ca. 2 bis 12 Wochen).


Kurzer Nachtrag zu Messing

Ich nutze bei vielen Modell trotzdem weiterhin Messing. Nämlich dann, wenn ich das "Anlaufen" (Oxidieren) schön finde oder das Schmuckteil keinen direkten Hautkontakt hat. Besonders gebürstetes Rohmessing (schöne Teile bekommt ihr bei DOMEDBAZAAR *) liebe ich und gibt jedem Schmuckstück immer einen besonderen Touch. Außerdem lässt es sich mit Ketchup (ja, mit Ketchup) wirklich schnell und einfach reinigen.


Mein Lieblingsshop

Mittlerweile bestelle ich viele meiner Schmuckteile bei deutschen Shops. Denn erstens weiß da genau was ich bekomme, kann kommunizieren falls nicht und zur Not kann ich es unkompliziert zurück senden. Hier verrate ich euch einen meiner Lieblingsshops:


WEIBERKRAM SHOP* Bei Tina habe ich schon sehr oft bestellt und bin von der Qualität immer wieder begeistert: https://www.etsy.com/de/shop/WeiberkramShop


Natürlich ist in meinem DIY-Starter-Set auch nur das beste Material enthalten mit dem ihr gleich richtig starten könnt.


In der Studio Polymerton Community bei Instagram findet ihr unter diesem Beitrag auch noch viele wertvolle Tipps anderer Clayerinnen für gute Händler und Hersteller. Ich wünsch euch viel Spaß beim Kreativsein! Eure Natascha



*Werbung, da Nennung

613 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page